Aber wie?   Die etwas andere Art der Hundeerziehung

Ich würde mich freuen wenn ich Ihnen und Ihrem /Ihren Liebling/en helfen darf.

 

Dazu genügt ein Anruf (0341/5651343)

 

Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn Sie mich nicht sofort erreichen. Wenn ich nicht ans Telefon gehe bin ich wahrscheinlich gerade mit den Hunden beschäftigt. Sie können mir gern eine Nachricht hinterlassen und ich rufe zurück oder Sie versuchen es einfach später noch einmal.

Voraussetzung: Ist IMMER ein Beratungs-/ Kennenlerntermin!

 


Telefonisch machen wir einen 1. Beratungstermin (Kosten: 70€) aus. Ich nehme mir Zeit für Sie und Ihren Liebling. Deshalb bitte ich um Verständnis, dass dieser Termin nicht gleich am nächsten Tag stattfindet. Und der Termin findet BEI MIR statt. Warum? Das ist bereits der 1. Schritt der Ursachenfindung. Zeigt Ihr Hund das Verhalten auch bei mir, dann ist es ein generelles Verhalten. Er zeigt es nicht, dann liegt die Ursache in seiner näheren Umgebung (was nicht heißen muss bei Ihnen zu Hause).

 

Die meisten Menschen neigen zur Aufregung bei einem solchen Termin. Unter Aufregung vergisst man schnell das Eine oder das Andere. Deshalb nutzen Sie bitte die Zeit zwischen unserem Telefonat und unserem Termin, um sich ALLES aufzuschreiben. Was hat Ihr Liebling getan/macht er? Wann, in welcher Form, mit wem, oder was? War vielleicht Baulärm zu hören, ein Auto, Kinder, hat jemand gegrillt (auch Gerüche können Auslöser sein)? Welche Fragen haben Sie sonst noch?

 

Nützlich ist es auch wenn die Familie zum 1.Termin mitkommt (keine Sorge, der Preis ist derselbe). Planen Sie bitte, je nach Problem, genügend Zeit ein. Es können auch 2 Stunden (Kosten: 2. und jede weitere Stunde 50 €) werden.


Was passiert zum Termin?

Zunächst berichten Sie mir bitte von Ihrem Problem. Vergessen Sie Ihre Notizen nicht! Wenn noch etwas fehlt frage ich nach. Also keine Sorge. In dieser Zeit beobachte ich natürlich Ihre/n Hund/e. Er/Sie muss zum Termin natürlich dabei sein.

 

Mit Ihrer Schilderung und dem beobachteten Verhalten ist meist schnell eine mögliche Ursache gefunden.

Viele Wege führen nach Rom

 

Sie bekommen mehrere Ansätze von mir zur Korrektur des Verhaltens, denn nur SIE wissen was in IHR Leben passt.

 

Zum Beispiel sind 3x täglich 2 Stunden Training unrealistisch, wenn man arbeiten geht, Kinder und/oder Eltern zu versorgen und einen Haushalt zu führen hat.

 

Wenn Sie mir sagen: Okay, dass passt, zeige und erkläre ich Ihnen den 1. Schritt und erläutere Schritt 2 und 3. Für spezielle Probleme zeige ich Ihnen natürlich auch SOFORT-/NOT-Maßnahmen auf, um etwaige Gefahren abzuwenden, BEVOR sie entstehen.

 Ich kann Ihnen die Türen nur öffnen, durchgehen müssen Sie selbst.

D.h. Sie (und Ihre Familie, Freunde…) werden die Übungen dort fortsetzen wo sich Ihr Hund aufhält: Zu Hause! Natürlich können Sie mich jederzeit während der Öffnungszeiten kontaktieren, sollte es Probleme geben. Auf jeden Fall telefonieren wir nach ca. 2 Wochen wieder, um uns abzusprechen. Je nach Ihrem Eindruck:

 

- läuft super-alles ist gut / können wir eine neue Übung machen,

 

- naja, nicht so richtig / machen wir einen neuen Termin aus, diesmal BEI IHNEN, um heraus zu finden woran es liegt und evtl. unsere Strategie nochmal zu korrigieren. (50€/Stunde zzgl. Anfahrt).

 

 

 

Sie haben für all das weder Zeit noch Nerven? Dann sprechen Sie mich an. Denn es besteht auch die Möglichkeit, Ihren Liebling ins

 

                            Hundeinternat

 

zu geben. Nähere Informationen unter:

 

www.hundepsychologeleipzig.de